Markus Lüling
Beste Bildung, vielfältige Kultur
Spitzenkandidat der FDP Mittelfranken für den Bezirkstag

Über mich


Diplom-Ingenieur, Medienmacher und mehrfacher Gründer mit Engagement für vielfältige Kultur, beste Bildung und Selbstbestimmung in allen Lebenslagen.

Kurzlebenslauf

Geboren im Rheinland, aufgewachsen im Münsterland, studiert in Aachen, eingearbeitet in München, mehr als 20 Jahre selbstständig in Kommunikation und Fachmedien, seit 15 Jahren in Mittelfranken.
Mit Erfahrung in mehreren Ehrenämtern und neun Jahren Engagement in der FDP will ich politische Verantwortung übernehmen.

Im Bezirkstag werde ich mich für Bildung, Selbstbestimmung und Kultur stark machen.

Portraitphoto
Download Pressefoto

Dafür setze ich mich ein


Wichtig ist mir Freiheit - für Kulturschaffende, für Bildungschancen, für Selbstbestimmung. Mit Digitalisierung und möglichst wenig Bürokratie.

Engagieren Sie sich!

Unsere Demokratie lebt vom Engagement der Bürgerinnen und Bürger - von Ihnen! Gerade in Zeiten weltweiter Krisenherde, Demokratieverdruss und Rechtsruck ist es wichtiger denn je, dass sich mehr Menschen aktiv einbringen. Die Freien Demokraten bieten dazu zahlreiche Möglichkeiten - für jedes Zeitbudget.

Jetzt engagieren!

Neuigkeiten


Hier finden Sie Aktuelles aus der FDP, aus der Region und aus meinem Engagement.

Herzlichen Glückwunsch an Armin Kroder zur Wahl zum Bezirkstagspräsidenten. Ich wünsche ihm eine glückliche Hand zum Wohl der fast 2 Millionen Mitbürgerinnen und Mitbürger in Mittelfranken! In den nächsten fünf Jahren darf ich im Bildungsausschuss, im Wirtschafts- und Umweltausschuss und im Rechnungsprüfungsausschuss des Bezirkstages mitarbeiten. Besonders wichtig ist mir die Mitgliedschaft im Verwaltungsrat der Bezirkskliniken Mittelfranken: Im Interesse vor allem der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter müssen die Turbulenzen hier ein Ende finden. Als Mitglied der Vollversammlung des Bayerischen Bezirketages kann ich mich gut mit den Parteifreunden aus den anderen Bezirken vernetzen. Mein persönlicher Dank gilt Wolfgang Hofmann aus Schillingsfürst, der die FDP seit 2008 im Bezirkstag vertreten hat. Danke für Deinen kenntnisreichen Einsatz! Vor allem in den Fragen der Bezirkspolitik werde ich weiter Deinen fachlichen und menschlichen Rat suchen. Und: Danke an Ralf Weiß für den Schnappschuss von der Konstituierung heute in Ansbach!

Seit Mittwochmittag ist es amtlich: Ich habe die Ehre und Freude, die FDP in den kommenden fünf Jahren im Bezirkstag von Mittelfranken zu vertreten. Mein Dank gilt allen Wählerinnen und Wählern, die den Freien Demokraten ihr Vertrauen geschenkt haben! Ob als Kandidat/in mit dezidierten inhaltlichen Schwerpunkten, als Organisationstalent, als überzeugende Persönlichkeit mit Reputation oder als omnipräsentes Gesicht unserer Partei: Viele haben zum guten Ergebnis der Liberalen beigetragen. Besonders verpflichtet bin ich den Mitstreitern und Unterstützern aus Nah und Fern, meiner Familie und vielen Freunden, auf die ich mich in den letzten Wochen und Monaten immer verlassen konnte. Allen meinen ganz herzlichen Dank für Ihren Einsatz!

„Sie als Ingenieur wollen in den Bezirkstag? Das ist doch was für Sozialarbeiter.“ - „Du als Unternehmer? Im Bezirkstag – die sind doch alle aus der Verwaltung!“ Solche Kommentare habe ich einige gehört in den letzten Wochen. Nein, ich stamme nicht aus dem Öffentlichen Dienst, hatte bislang noch kein Wahlmandat, war oder bin nicht Bürgermeister oder Landrat wie so viele andere Bezirksräte. Warum also eine Kandidatur? Mein Großvater war Volksschullehrer und als Sonderpädagoge lange in Behinderteneinrichtungen tätig, die zwischen den Weltkriegen noch Krüppelverwahranstalten hießen. Er hat seine Enkel dafür sensibilisiert, auf die unverschuldet Schwachen zu achten. Mein Vater war infolge Polio körperbehindert, hatte aber trotzdem die Chance auf eine akademische Karriere. Und im Alter hat meine Familie erlebt, was größere Einschränkungen und Pflegebedarf bedeuten – gerade für einen Menschen mit Behinderung und für die pflegenden Partner und Angehörigen. Diese Erfahrungen prägen. Und sie bestärken meinen Einsatz für Chancengerechtigkeit in der Bildung, für Selbstbestimmung in allen Lebenslagen und für ein eigenverantwortliches Leben. Zudem bin ich davon überzeugt, dass die tägliche Praxis als aktiver Unternehmer im Bezirkstag nicht schaden kann. Im Nürnberger Land freue ich mich über Ihre Erststimme auf dem kleinen blauen Stimmzettel. In Feucht, Schwaig, Rückersdorf und in ganz Mittelfranken finden Sie mich auf dem großen blauen Stimmzettel oben in der Mitte: FDP, Liste 5, Platz 1.

Mein politischer Werdegang


Politisch interessiert seit Jugendtagen, habe ich mich erst 2009 erstmals einer Partei angeschlossen - den Freien Demokraten, der FDP.

  • 2009

    Eintritt in die FDP

    Persönliche Freiheitserklärung ausgefüllt - und von tollen Leuten im Ortsverband Lauf herzlich begrüßt.
  • 2009

    Delegierter zum Landesparteitag

    Kurz darauf mit einem Mandat des Kreisverbands für die Parteitage der FDP Bayern ausgestattet - bis heute.
  • 2010

    Ortsvorsitzender der FDP Lauf/Rückersdorf

    Erste Verantwortung, Doppelwahlkampf 2013, Kommunalwahl 2014 - und 2015 den Stab an Günter Musall weitergereicht.
  • 2014

    Kreisvorsitzender der FDP Nürnberger Land

    Im äußerst harmonischen Kreisverband Andreas Neuner nachgefolgt - und 2016 wiedergewählt.
  • 2015

    Delegierter zum Bundesparteitag

    Erfolgreich um eines der 11 mittelfränkischen "Tickets" für Berlin beworben - erneut 2017.
  • 2018

    Spitzenkandidat der FDP Mittelfranken für die Bezirkstagswahl

    Dankbar für das Vertrauen der Delegierten für Platz 1 auf der Bezirksliste!

In Kontakt bleiben


Sie möchten mehr erfahren oder mit mir in Kontakt kommen? Ich freue mich auf Ihre Nachricht.

FDP Mittelfranken
Hallplatz 15-19
90402 Nürnberg
Deutschland

Tel.
09123/960910
Fax
09123/960929